Veranstaltung

← Zurück zum Kalender

PODIUMSDISKUSSION – Heilungskooperationen: Was geschieht, wenn Ärzt*innen und Patient*innen aufeinandertreffen?

Datum
28. Juni Juni 2019 

Aus­gangspunkt dieser Podi­ums­diskus­sion ist die Beobach­tung, dass es bei dem Aufeinan­dertr­e­f­fen von Ärzt*innen und Patient*innen immer wieder zu einem gegen­seit­i­gen Befrem­den kommt. Stan­dar­d­isierungsver­fahren wie die Leitmedi­zin und die Evi­denzbasierte Medi­zin, welche für Trans­parenz, Effizienz, Rechtssicher­heit und Qual­itätssicherung sor­gen sollen, führen dazu, indi­vidu­elles Erfahrungswis­sen sowohl von Ärzt*innen als auch von Patient*innen zu ver­nach­läs­si­gen. Beson­ders in Fällen, in denen sich Symp­tome ein­er ein­deuti­gen Diag­nose und chro­nis­che Erkrankun­gen ein­er Heilung entziehen, bekla­gen Patient*innen, dass sie zu wenig Gehör find­en und ihnen ihr eigenes Erfahrungswis­sen abge­sprochen wird. Mit der Ver­bre­itung des Inter­nets haben die Möglichkeit­en, sich selb­st über Krankheit­en, ihre Ursachen und Ther­a­piemöglichkeit­en zu informieren, neue For­men angenom­men und dabei neue Inter­ak­tio­nen und Her­aus­forderun­gen in der Arzt-Patient-Beziehung mit sich gebracht.
Wir haben Ärzt*innen, Patientenvertreter*innen und Sozial- und Kulturwissenschaftler*innen ein­ge­laden, die Ambivalen­zen von Heilungsko­op­er­a­tio­nen gemein­sam zu disku­tieren. Wir fra­gen nach den möglichen Grün­den für das diag­nos­tizierte Befrem­den zwis­chen Ärzt*innen und Patient*innen und nach den Möglichkeit­en ein­er Verbesserung dieser Sit­u­a­tion: In welchen Bere­ichen wird die Mehrdeutigkeit des medi­zinis­chen Wis­sens zum Prob­lem in der Arzt-Patient-Beziehung? Was ver­mis­sen Patient*innen an Ärzt*innen und umgekehrt? Was sind die Vor- und Nachteile informiert­er Patient*innen? Sollte sich, etwa in der Aus­bil­dung von Mediziner*innen, etwas ändern? Wenn ja, was wäre wün­schenswert und was ist realistisch?

Es disku­tieren

Charles Chris­t­ian Adark­wah – Vertre­tung­spro­fes­sor für Ver­sorgungs­forschung, Uni­ver­sität Siegen

Lutz Berge­mann – Mitar­beit­er der Geschäftsstelle des Klin­is­chen Ethikkomi­tees, Uni­ver­sität­sklinikum Erlangen

Nicole Ern­st­mann – Lei­t­erin der Forschungsstelle für Gesund­heits-kom­mu­nika­tion und Ver­sorgungs­forschung, Uni­ver­sität­sklinikum Bonn

Clau­dia Liebram – Jour­nal­istin und Mit­be­grün­derin und ‑betreiberin des Patien­ten­fo­rums psoriasis-netz.de, Berlin

Bir­git Rabanus – Vor­sitzende der MS-Selb­sthil­fe­gruppe Siegen e.V. und Vor­sitzende des Beirats der Men­schen mit Behin­derung, Siegen

Nadia Schwirtzek – Fachan­wältin für Medi­z­in­recht, Grün­derin und Geschäfts­führerin der pre­medicare GmbH, Berlin, Zer­ti­fiziert­er Com­pli­ance Offi­cer (SHB)

Regi­na Wein­ert – Behin­derten­beauf­tragte der Stadt Siegen


Organ­i­sa­tion und Moderation

Cor­nelius Schu­bert – SFB Medi­en der Koop­er­a­tion, Uni­ver­sität Siegen
Ehler Voss – SFB Medi­en der Koop­er­a­tion, Uni­ver­sität Siegen

Ver­anstal­tung­sort
Haus der Siegerlän­der Wirtschaft
Span­dauer Straße 25
57072 Siegen

Doku­mente
Fly­er

Kon­takt
Cor­nelius Schu­bert – cornelius.schubert@uni-siegen.de
Ehler Voss – ehler.voss@uni-siegen.de


Aus­gangspunkt dieser Podi­ums­diskus­sion ist die Beobach­tung, dass es bei dem Aufeinan­dertr­e­f­fen von Ärzt*innen und Patient*innen immer wieder zu einem gegen­seit­i­gen Befrem­den kommt. Stan­dar­d­isierungsver­fahren wie die Leitmedi­zin und die Evi­denzbasierte Medi­zin, welche für Trans­parenz, Effizienz, Rechtssicher­heit und Qual­itätssicherung sor­gen sollen, führen dazu, indi­vidu­elles Erfahrungswis­sen sowohl von Ärzt*innen als auch von Patient*innen zu ver­nach­läs­si­gen. Beson­ders in Fällen, in denen sich Symp­tome ein­er ein­deuti­gen Diag­nose und chro­nis­che Erkrankun­gen ein­er Heilung entziehen, bekla­gen Patient*innen, dass sie zu wenig Gehör find­en und ihnen ihr eigenes Erfahrungswis­sen abge­sprochen wird. Mit der Ver­bre­itung des Inter­nets haben die Möglichkeit­en, sich selb­st über Krankheit­en, ihre Ursachen und Ther­a­piemöglichkeit­en zu informieren, neue For­men angenom­men und dabei neue Inter­ak­tio­nen und Her­aus­forderun­gen in der Arzt-Patient-Beziehung mit sich gebracht.
Wir haben Ärzt*innen, Patientenvertreter*innen und Sozial- und Kulturwissenschaftler*innen ein­ge­laden, die Ambivalen­zen von Heilungsko­op­er­a­tio­nen gemein­sam zu disku­tieren. Wir fra­gen nach den möglichen Grün­den für das diag­nos­tizierte Befrem­den zwis­chen Ärzt*innen und Patient*innen und nach den Möglichkeit­en ein­er Verbesserung dieser Sit­u­a­tion: In welchen Bere­ichen wird die Mehrdeutigkeit des medi­zinis­chen Wis­sens zum Prob­lem in der Arzt-Patient-Beziehung? Was ver­mis­sen Patient*innen an Ärzt*innen und umgekehrt? Was sind die Vor- und Nachteile informiert­er Patient*innen? Sollte sich, etwa in der Aus­bil­dung von Mediziner*innen, etwas ändern? Wenn ja, was wäre wün­schenswert und was ist realistisch?

Es disku­tieren

Charles Chris­t­ian Adark­wah – Vertre­tung­spro­fes­sor für Ver­sorgungs­forschung, Uni­ver­sität Siegen

Lutz Berge­mann – Mitar­beit­er der Geschäftsstelle des Klin­is­chen Ethikkomi­tees, Uni­ver­sität­sklinikum Erlangen

Nicole Ern­st­mann – Lei­t­erin der Forschungsstelle für Gesund­heits-kom­mu­nika­tion und Ver­sorgungs­forschung, Uni­ver­sität­sklinikum Bonn

Clau­dia Liebram – Jour­nal­istin und Mit­be­grün­derin und ‑betreiberin des Patien­ten­fo­rums psoriasis-netz.de, Berlin

Bir­git Rabanus – Vor­sitzende der MS-Selb­sthil­fe­gruppe Siegen e.V. und Vor­sitzende des Beirats der Men­schen mit Behin­derung, Siegen

Nadia Schwirtzek – Fachan­wältin für Medi­z­in­recht, Grün­derin und Geschäfts­führerin der pre­medicare GmbH, Berlin, Zer­ti­fiziert­er Com­pli­ance Offi­cer (SHB)

Regi­na Wein­ert – Behin­derten­beauf­tragte der Stadt Siegen


Organ­i­sa­tion und Moderation

Cor­nelius Schu­bert – SFB Medi­en der Koop­er­a­tion, Uni­ver­sität Siegen
Ehler Voss – SFB Medi­en der Koop­er­a­tion, Uni­ver­sität Siegen

Ver­anstal­tung­sort
Haus der Siegerlän­der Wirtschaft
Span­dauer Straße 25
57072 Siegen

Doku­mente
Fly­er

Kon­takt
Cor­nelius Schu­bert – cornelius.schubert@uni-siegen.de
Ehler Voss – ehler.voss@uni-siegen.de